Stationäres Geschäft von BRAX

Fashion Vielfalt zentral gesteuert

Jedes Jahr neun Millionen Fashion-Artikel bewegen und den modewussten Kunden jederzeit wissen lassen, wo er was bekommt: Die Herforder Leineweber GmbH & Co. KG, bekannt unter dem Label BRAX FEEL GOOD, kann das! 

Der Kunde steht im Fokus

„Der Endkunde, den wir für unsere Produkte begeistern wollen, steht stets im Mittelpunkt unseres Handelns“, heißt es im Nachhaltigkeitsbericht des Modekonzerns. Und dies, so die Corporate-Responsibility-Verantwortliche, Alissa Sekulic, gelte auch für die nachhaltige Ausrichtung der Prozesse im Unternehmen. Ganz praktisch zeigt sich dies bei BRAX auch im Bereich der IT. Für die Umstellung auf durchgängig modernisierte Retail-Prozesse holte BRAX sich den Softwareanbieter ROQQIO ins Boot. Die neuen Lösungen sorgen nicht nur für eine automatisierte Warenverteilung auf das wachsende Filialnetz von BRAX. Zusätzlich bringt Online-Technologie am POS das Einkaufserlebnis in den Filialen auf den neusten technologischen Stand. 

Filialen besser versorgen

„ROQQIO bietet eine innovative Software, die uns nicht nur ein effizientes und kundenorientiertes Wirtschaften ermöglicht, sondern auch einen enormen Profit im Bereich der Prozessoptimierung verschafft“, so BRAX-Unternehmenssprecher Marc Freyberg. Die erste Installation der neuen Warenwirtschafts- und Kassensoftware erfolgte im Sommer 2018. Beginnend in der polnischen Filiale des Labels, wurde die neue Retail-Software zeitplangemäß europaweit in über 94 eigenen BRAX-Filialen ausgerollt. Das Warenwirtschaftssystem von Futura ermöglicht die Automatisierung von Prozessketten im Hintergrund, die die Artikelverfügbarkeit optimieren. Und das auf allen Verkaufskanälen, in allen Filialen, inklusive Online-Shop. Als bestandsführendes System kennt die Warenwirtschaft alle Daten. Gleichzeitig schafft das System die Voraussetzungen für eine verbesserte Online-Vernetzung. Bestände lassen sich problemlos über alle Filialen abfragen. 

Von Online Technologien profitieren

Ein BRAXCLUB-Mitglied auf Reisen könnte seinen Einkauf beispielsweise in Düsseldorf starten und sich nach Ankunft in Frankfurt am selben Tag aufgrund seiner Kundenhistorie zu einem farblich ergänzenden Accessoire beraten lassen. Das Kassensystem von Futura gleicht über einen Webservice alle Daten in Echtzeit ab. Dazu speichert BRAX die Kundendaten zentral und datenschutzkonform. Nach erfolgter Anbindung der stationären Filialen plant die BRAX-IT eine Anbindung der 18 Online-Plattformen, auf denen das Modeunternehmen präsent ist. Die ROQQIO Lösung ersetzt hier die Vorgängersoftware und bildet künftig alle Vertriebskanäle im BRAX-Einzelhandel zusammen ab. Dabei ermöglicht die auf den Textilhandel spezialisierte Software von Futura eine umfangreiche Auswertung und bietet ausgefeilte Planungshilfen. Von den Prozessen im Hintergrund profitieren die BRAX-Kunden bald ganz greifbar. Die Einführung einer digitalen Verkaufshilfe steht bereits auf dem Programm. Hier soll das mobile Tool von ROQQIO zum Einsatz kommen. Das macht nicht nur den Verkaufsberatern sämtliche Bestände und Verfügbarkeiten über alle Kanäle transparent. Auch der BRAX-Kunde weiß, wo er was bekommt. 

Über Leinweber GmbH & Co. KG

  • Internationales Modelabel BRAX
  • Unternehmenssitz: D-32051 Herford
  • Marken: BRAX FEEL GOOD, BRAX GOLF, RAPHAELA, EUREX
  • CEO: Stefan Brandmann
  • Über 100 Stores weltweit, ca. 1.800 Flächen, 20 Factory Outlets
  • Über 1.200 Mitarbeiter
  • Online-Shop: www.brax.com
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.