ROQQIO Instore App installieren, QR-Code scannen, Inventur beginnen: Die regelmäßigen Bestandsaufnahmen in den Handelsfilialen können Mitarbeiter mit dem Handy managen. Der Mitarbeitende meldet sich per Smartphone über einen Konfigurationseintrag mit einem Branch-FAS (Filialserver) zum Datenaustausch an. Das klingt sehr technisch, lässt sich aber ganz einfach umsetzen. Denn für die Anmeldung scannt er beispielsweise einen QR-Code mit der im Gerät eingebauten Kamera. Dann beginnt schon die Inventur: Der Mitarbeiter erfasst mit der Kamera, einem zusätzlichen Scanneraufsatz oder über die manuelle Eingabe Ort- und Platz-Barcodes. Die Daten werden schließlich automatisch an das Backend weitergegeben. Für die Inventuraufnahme muss das Gerät jedoch nicht online sein – alle Daten werden bis zur Übertragung lokal gespeichert.

Auch Wareneingänge erfassen

Nicht nur Inventur-, sondern auch Wareneingangsprozesse können über die Applikation mit mobilen Geräten gesteuert werden: Bestellt ein Einzelhändler Ware für seine Filiale, kann er mithilfe der ROQQIO Instore App jede Lieferung erfassen und verbuchen. Lieferscheinnummern, Name des Lieferanten, Barcodes und Mengen werden gescannt oder eingetragen und automatisch als Wareneingang an das Backend übermittelt. Die ROQQIO Instore App kann für Android im Google Play Store sowie für iOS im Apple App Store und für Windows heruntergeladen und in Verbindung mit einem ROQQIO-Backend genutzt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.