15. März 2019
Inhaltsverzeichnis
  • 1 Kreative Ideen für die Kundenbindung
  • 2 Mehr als 20 Tipps zum Downloaden

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Kunden zu wiederkehrenden Besuchern werden. Dafür stehen Ihnen viele verschiedene Kundenbindungsmaßnahmen zur Verfügung, von denen Sie auf die ein oder andere Weise profitieren. Zum einen helfen Sie Ihnen Daten von Ihren Kunden zu erhalten. Diese können Sie nutzen, um Ihre Kunden individuell zu beraten. Zum anderen bieten Sie Ihren Kunden mit Loyalty Instrumenten einen höheren Service-Level. Damit entsteht eine stärkere Bindung an das Unternehmen. Profitieren Sie im Einzelhandel von den Vorteilen! 

Kreative Ideen für die Kundenbindung

#Tipp1: Persönliche und gute Beratung

Dieser Punkt muss an den Anfang dieser Liste, denn gerade die Beratung ist der große USP für den Einzelhandel. Einige Kunden möchten sicherlich nur stöbern, aber viele suchen den Kontakt und möchten individuell beraten werden. Zufriedene Kunden empfehlen Sie bestimmt weiter und kommen wieder. Geschultes und kompetentes Personal gehörte also zu den Basics der Kundenbindung. Das gilt natürlich auch für Betreiber von Online-Shops! 

#Tipp2: Achten Sie auf volle "Regale"

Es gibt keinen zweiten Moment für einen guten ersten Eindruck. Kunden möchten ein positives und angenehmes Kauferlebnis haben. Wenn sie in einen Laden oder Online-Shop kommen und die (virtuellen) Regale nicht gefüllt oder unsortiert sind, kann gleich die erste Enttäuschung entstehen. Im schlimmsten Fall gehen potentielle Kunden ohne einen Kauf. Erschaffen Sie also einen angenehmen ersten Eindruck für die Kunden, sodass er sich wohlfühlt und Lust hat zuzugreifen. 

#Tipp3: Ansprechender visueller Auftritt

Neben den Regalen und Artikeln sollte natürlich der gesamte Auftritt ansprechend sein und dem CI entsprechen. Ob im Online-Shop oder in den verschiedenen Stores eines Unternehmens: Der Kunde sollte überall ein ähnliches Erlebnis haben und das Besondere des Unternehmens wahrnehmen. 

#Tipp4: Bilder sagen mehr als Worte!

Machen Sie den Besuch im Laden oder im Online-Shop zu einem visuellen Erlebnis. Wenn bei einem Pullover gleich ein Tragebild gezeigt wird, kann sich der Kunde viel mehr darunter vorstellen. Zeigen Sie Ihren Kunden wie toll der Artikel angezogen aussieht. So landen viel mehr Favoriten in der Umkleidekabine oder im Warenkorb.

#Tipp5: Apropos Umkleidekabine

Nutzen Sie die neuen Möglichkeiten und verbinden Sie Technik & Service. Kunden fordern in der Umkleidekabine über ein Tablet eine andere Größe oder Farbe an und bekommen diese direkt in die Umkleidekabine. Über das Tablet lassen sich auch passende Artikel in die Kabine bestellen. Darüber hinaus bietet das Medium jederzeit Kontakt zu einem Mitarbeiter, sodass der Servicegedanke und der Kunde im Mittelpunkt stehen. 

#Tipp6: Einsatz von Digital Signage

Die Digitalisierung bringt noch mehr Vorteile. Über den Einsatz von Digital Signage lassen sich auf der Verkaufsfläche Inhalte vermitteln. Am besten eignet sich hier eine Mischung aus Information und Werbebotschaft. Beispielsweise können über Monitore passende Outfits zu Artikeln gezeigt werden oder machen Sie auf eine besondere Marketingaktion aufmerksam. Screens mit Videos, Standbildern oder sogar interaktiven Elementen unterstützen das Einkaufserlebnis im Einzelhandel. Achten Sie auf eine zentrale Steuerung der Inhalte, um an jedem Ort und jederzeit die richtigen Inhalte zu zeigen. 

#Tipp7: Wunschartikel aussuchen

Studien zeigen, dass Endverbraucher schnell enttäuscht sind, wenn Sie Angebote aus einer Werbekampagne im Online-Shop oder Laden nicht finden. Dem Unternehmer bleiben dann die teuren Kosten der Werbeanzeige, aber keine Verkäufe. Denn meist verlässt der Kunde das Geschäft oder den Shop ohne einen Einkauf. Um jederzeit den richtigen Artikel am richtigen Ort zu haben, unterstützt das richtige Warenwirtschaftssystem.

#Tipp8: Der Kaffee ist fertig

Verwöhnen Sie Ihre Kunden doch mal mit ein paar Keksen, kleinen Leckereien, Kaffee, Tee oder Wasser. Wenn Sie eine Sitzecke einrichten, dann könnte auch Lesematerial ausliegen. Damit fühlt sich der Kunde wohl, Begleitpersonen können dort warten und die Zeit überbrücken. Dies sorgt dafür, dass kein Stress entsteht und sich alle rundherum wohlfühlen.

#Tipp9: Das besondere Schaufenster

Holen Sie Ihre Kunden schon vor Ihrem Laden ab. Gestalten Sie ein besonderes Schaufenster, sodass die Kunden animiert werden, reinzuschauen. Werden Sie kreativ und gewinnen so die aufmerksamen Blicke. Neugierde ist ein positiver Trigger, um potentielle Kunden schon beim Schaufenster abzuholen. Ebenfalls können hier Videos oder Werbebotschaften mit Angeboten platziert und als Kundenbindungsinstrument eingesetzt werden.

Das sind natürlich noch nicht alle Tipps. Viele weitere Anregungen haben wir für Sie praktisch in einem Dokument zusammengefasst. 


Mehr als 20 Tipps zum Downloaden

 

 

 


Profilbild Sabine Dupont

Sabine Dupont

Über 10 Jahre Erfahrung im Marketing zeichnen Sabine Dupont aus. In dieser Zeit war sie lange in der Textilbranche tätig und hat verschiedene Online- und Offline-Projekte umgesetzt. Themen rund um E-Commerce und stationären Handel gehören zu Ihrer Leidenschaft.  

Inhaltsverzeichnis
  • 1 Kreative Ideen für die Kundenbindung
  • 2 Mehr als 20 Tipps zum Downloaden
Das könnte Sie auch interessieren
Doris Rasch | 26. Januar 2019

Die Influencerin Jennifer Casimiro erzählt uns in einem Interview von Ihren Shoppinggewohnheiten. Lesen Sie hier, was die Wahlhamburgerin uns verraten hat.

Doris Rasch | 28. Januar 2019

Die Zeit im Hotelzimmer kann man sich im 25hours Hotel sehr angenehm vertreiben. Kosmetik, Accessoires und vieles mehr werden zum Shoppen direkt auf das Hotelzimmer geliefert.

Till Konstanty | 26. Februar 2019

Mit dem Einsatz moderner Software profitieren Kunden von der Verbindung des stationären Handels mit dem Online-Handel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok