15. Juli 2019
Inhaltsverzeichnis
  • 1 Lernen von TripAdvisor und Airbnb
  • 2 Digitale Gewinner setzen auf digitale Kundenbeziehungen
  • 3 Buch: Digitale Gewinner

Wäre das Leben ein Sprint, würde das Ergebnis feststehen: Die Gewinner der Digitalisierung sind die großen Onlinehändler, die Verlierer die Einzelhändler. Doch das Leben ist bekanntlich ein Marathon. Und dort gewinnen nicht zwingend die schnellsten, sondern die hartnäckigsten. Selbst Einzelhändler, die im digitalen Wandel wichtige Schritte versäumt haben, können nach wie vor zu digitalen Gewinnern werden. In meinem neuen Buch „Digitale Gewinner“ zeige ich auf, wie Unternehmen unterschiedlichster Branchen sich ändern können, damit sie die nächste Stufe des digitalen Umbruchs erfolgreich bewältigen.
In den kommenden Jahren wird es kein „oder“ geben. Sondern ein „und“. Nicht „Filiale oder Digitalisierung“, sondern „Filiale und Digitalisierung“. Vorbilder für Online-Strategien sind dabei nicht Amazon und Ebay, sondern kreative Geschäftsmodelle, die auf Kompetenz, Community und Content basieren.


Lernen von TripAdvisor und Airbnb

Eine der Haupteinnahmequellen von TripAdvisor ist – neben Werbung und dem Betrieb eigener Vermittlungsportale – die Vermittlung von Flügen und Reisen. Es wäre naheliegend gewesen, ein Preisvergleichsportal für Flüge und Reiseangebote zu starten. Doch TripAdvisor verfolgt eine andere Strategie: Nützlichen Content für die Zielgruppe zu schaffen. Wenn Sie unterwegs sind, finden Sie über TripAdvisor Hinweise für lohnende Ausflugsziele und Attraktionen. Inklusive Bewertung und aktuellen Kommentaren anderer Reisender. Was TripAdvisor einzigartig macht: Sie haben die Wertschöpfungskette erweitert. Klassische Vergleichsportale beginnen unmittelbar mit dem Preisvergleich. TripAdvisor hat diese nach vorne hin verlängert: Das Unternehmen bietet Inspirationen für die Reisebuchung an. Seite Ende 2018 hat sich das Unternehmen zum sozialen Netzwerk weiter entwickelt.

Airbnb ist das perfekte Beispiele dafür, dass sich Emotion automatisieren lässt. Das Unternehmen wird fälschlicherweise immer noch als Online-Zimmervermittlung betrachtet. In Wahrheit ist es eine Community aus Vermietern und Reisenden, in der die Mitglieder dieser Community im Mittelpunkt stehen. Aus Gastgebern werden Superhosts, Airbnb kümmert sich um das Wohlergehen der Community-Mitglieder, wie es kaum ein Reiseanbieter besser machen könnte. Das dahinter primär clever programmierte Algorithmen stecken, ist Community-Mitgliedern egal. Das Gefühl des Geborgenseins zählt. TripAdvisor und Airbnb zeigen, wie Unternehmen rund um ihr Kerngeschäft eine digitale Kundenbeziehung aufbauen können. Es geht um Relevanz und Interaktion.


Auch die Messe München hat mit der ISPO Open Innovation Plattform eine Community ins Leben gerufen, die jedoch anders funktioniert als Tipadvisor oder Airbnb. Es ist eine aktions- beziehungsweise kampagnengetriebene Plattform. Vergleichbar mit Kundentagen oder Sonderaktionen, die Sie bisher im Geschäft haben. Analoge Kunden haben Sie beispielsweise eingeladen, um neue Produkte zu testen, sich mit Vertretern von Herstellern auszutauschen oder – im Buchgeschäft – einer Autorenlesung beizuwohnen. Die ISPO Open Innovation Plattform ist die digitale Version solcher Veranstaltungen. Regelmäßig werden dort mehr als 50.000 registrierte Sportler zu Ideenwettbewerben, Produkttest und Umfragen eingeladen. Die Teilnahme an solchen digitalen Kampagnen ist deutlich einfacher, als beispielsweise der Besuch einer Kundenveranstaltung. Es erfordert keine Reise und keine Terminplanung. Sportler aus unterschiedlichen Bundesländern, ja sogar aus unterschiedlichen Staaten, können gleichzeitig an Kampagnen teilnehmen, sich über neue Produkte und Trends austauschen, ohne dass für sie physisch vor Ort anwesend sein müssen. Die Plattform wird von der ISPO Munich und meinem Unternehmen, der Innolytics GmbH, betrieben.

 

 Buchverlosung Digitale Gewinner

 

Digitale Gewinner setzen auf digitale Kundenbeziehungen


Kunden mit relevanten Inspirationen zu versorgen, sie und die Produktnutzung in den Mittelpunkt zu stellen und regelmäßige Kampagnen durchzuführen – das sind die wichtigsten Elemente digitaler Kundenbeziehungen. Für den Einzelhandel eigentlich kein Neuland. Gerade Fachgeschäfte haben sich schon immer dadurch ausgezeichnet, dass sie vor Ort eine exzellente Beratung angeboten haben und in der Lebenswelt ihrer Kunden eine weit größere Rolle spielten als nur Produktverkauf. Diese Kompetenzen gilt es jetzt ins digitale Zeitalter zu übertragen.

 

Buch: Digitale Gewinner

Im neuen Buch von Dr. Jens-Uwe Meyer erfahren Sie, wie der Mittelstand zum digitalen Gewinner werden kann. Sie lesen, warum die Ausgangsituation des Mittelstands viel besser ist als Sie glauben. Und wie Unternehmen auch ohne große Ressourcen und Risikokapital den Sprung in die digitale Zukunft erfolgreich bewältigen können. Gewinnen Sie jetzt eines von 5 Büchern!

 


Profilbild Dr. Jens-Uwe Meyer

Dr. Jens-Uwe Meyer

Dr. Jens-Uwe Meyer ist Keynote Speaker zum Thema Digitalisierung und Internet-Unternehmer. Als Geschäftsführer der Innolytics GmbH entwickelt er Software, mit der mittelständische Unternehmen Innovation und Digitalisierung professionell und einfach managen können. Er ist Autor von 13 Büchern zum Thema. Sein neues Buch Digitale Gewinner zeigt, wie kleine und mittlere Unternehmen den digitalen Umbruch erfolgreich bewältigen können.

Inhaltsverzeichnis
  • 1 Lernen von TripAdvisor und Airbnb
  • 2 Digitale Gewinner setzen auf digitale Kundenbeziehungen
  • 3 Buch: Digitale Gewinner
Alle Downloads

Downloads

Laden Sie sich interssante Whitepaper und Checklisten herunter.

Download

ROQQIO Lösungen

ROQQIO Lösungen

Lernen Sie die vollintegrierte Omnichannel Lösung kennen!

MEHR ERFAHREN

Das könnte Sie auch interessieren
Maximilian Feigl | 13. November 2019

Für viele Verbraucher wird das Image eines Unternehmens immer wichtiger – es soll ökologisch handeln, nachhaltig wirtschaften und natürlich innovativ sein. Doch was macht Innovation eigentlich aus? Eine Studie von YouGov gibt Antworten.

Maximilian Feigl | 11. November 2019

In Deutschland kündigen Spekulatius und Nikoläuse in den Geschäften meist viel zu früh die Weihnachtszeit an, in den USA startet sie traditionell mit dem Black Friday. Doch Verbraucher beginnen inzwischen immer eher mit ihrem Weihnachtsshopping.

Ulrike Sanz Grossón | 25. September 2019

Darüber, ob Click & Collect ein Erfolgsmodell ist oder die Händler nur Geld kostet, streiten Experten seit Jahren. Fest steht: Das Potenzial des Services wird vielfach nicht ausgeschöpft - bisweilen ganz bewusst. Denn Unternehmen, wie auch Kunden, verfolgen ganz unterschiedliche Ziele. Jetzt mehr erfahren!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.