Multichannel

Begriff Definition
Multichannel

Ein Multichannel-Händler nutzt verschiedene Kanäle, um seine Kunden zu einer festen Zielabsicht wie einem Kauf zu bewegen. Das können mehrere Läden, ein Online-Shop und Kataloge sein. Die einzelnen Vertriebskanäle sind nicht miteinander vernetzt, sondern sind für den Kunden nur unabhängig voneinander nutzbar.

 

 

Übersetzt heißt der Begriff so viel wie „Mehrkanal“ und deutet damit auf das Vertriebskonzept hin. Die Ware wird über unterschiedliche Touchpoints vertrieben. Bei der Multi-Channel-Strategie muss festgelegt werden, welche Kanäle für das Unternehmen interessant sind. Entsprechend wird das Marketing auf die verschiedenen Kanäle ausgerichtet. So kann über mehrere Kanäle auf das eigene Angebot aufmerksam gemacht werden, um neue Kunden zu gewinnen.

Mögliche Vertriebsformen

  • Laden/Geschäft: Die Waren werden über eine oder mehrere Filialen direkt vor Ort gekauft.
  • Katalogversand: Der Kunde erhält einen Katalog und bestellt schriftlich oder telefonisch.
  • Online-Shop: Die Waren werden parallel zum Filialangebot auch im Online-Shop vertrieben.
  • Teleshopping: Über eine Sendung im Fernsehen werden die Artikel dem Kunden angeboten.
  • Marktplätze: Das Angebot ist über Marktplätze wie ebay oder amazon erhältlich.
  • Mobile Shopping: Mittels einer App können Kunden die Waren direkt bestellen.

Auch Sicht des Kunden bieten sich zusätzliche Möglichkeiten die Ware zu kaufen. Somit kann er sich seinen bevorzugten Kanal für den Kauf oder die Information über ein Produkt aussuchen. Übergreifend lassen sich die Services nicht in Anspruch nehmen.

Im Vergleich dazu gestalten Unternehmen, die Cross- oder Omnichannel agieren, die Verkaufsprozesse kanalübergreifend.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok