premiumfilial-sor-1920x400

 Kundenstory 

 Premiumfilialist SØR: 
 Technologie-Upgrade 
 mit ROQQIO 

Technisch ins neue Zeitalter

Mode von SØR steht seit 1956 für Stil, Trend und zeitlos Klassik im upper Premiumsegment. Für frischen Wind in den deutschlandweit 24 Filialen sorgt seit Beginn vergangenen Jahres die 100%ige van Laack-Gesellschaft Bonavest. Der neue Eigentümer belebt nicht nur das Sortiment und die optische Inszenierung der einzelnen Boutiquen, auch die Unternehmens IT erfährt, mit Hilfe von ROQQIO, ein Upgrade. 

„Der SØR-Kunde hat in den letzten 20 Jahren viel in sein privates Umfeld investiert. Bei diesem Gedanken haben wir angesetzt und wollen ihm auch ein neues Einkaufserlebnis in der SØR Welt verschaffen“, sagt Oliver Lübbenjans, Managing Director des Unternehmens. „Ein weiterer Ansatz ist, jüngere Kunden hinzuzugewinnen. Dazu gehört für uns, ein moderneres Verkaufen am POS anzubieten, z.B. mit Omnichannelprozessen, wie Click und Collect oder Click und Reserve. Ziel ist, dass der Vater oder die Mutter die Tochter oder den Sohn mitbringt zu SØR.“

Um die Anforderungen an neue Technologien gemeinsam zu planen und umzusetzen, zog der SØR-Neueigentümer Bonavest ein Team von ROQQIO heran. Da die Konzernschwester van Laack bereits ROQQIO Technologie nutzt und auch die insolvente SØR Rusche GmbH zumindest eine alte Lösung von ROQQIO genutzt hatte, sei klar gewesen, so Lübbenjans, „dass wir hier die größten Schnittmengen haben und dass aufgrund des kurzen Übergangszeitraums, der uns zur Verfügung stand, ein Umstieg auf die neuere ROQQIO Technologie die naheliegende Lösung war. Gleichzeitig suchen wir natürlich nach Synergien mit der Konzernschwester van Laack, um möglichst kosteneffizient zu arbeiten.“

Die Zielvorgabe an den Technologiepartner: Premiumfilialist SØR soll noch im Frühjahr mit demselben Standard wie van Laack, jedoch eigenständig und in separater Warenwirtschafts und Kassenumgebung bewirtschaftet werden. Lübbenjans: „Dank der engen und dynamischen Zusammenarbeit mit dem Team ROQQIO wurden die umfangreichen Projektanforderungen auch in der Kürze der Zeit erfolgreich gemeistert.“

premiumstore-sor

Neuausrichtung mit Automatisierung

Zur Bewirtschaftung der Filialen wurde der Automatisierungsgrad in vielen Bereichen erhöht. So auch bei den Nachbestückungen von NOS-Artikeln („Never out of stock"). Dabei kommunizieren die ROQQIO Systeme bei SØR selbständig mit denen der Stammlieferanten – z.B. auch mit dem Hemdenspezialisten van Laack - und veranlassen nach vorgegebenen Parametern die Nachbestellungen. Aber auch Einzelbestellungen sollen grundsätzlich schneller abgewickelt werden. Beabsichtigt ist eine konsequente Anbindung aller Lieferanten via EDI, um den elektronischen Datenaustausch zu gewährleisen. Der sorgt bei verschiedenen Kommunikationsprozessen im Handel für weniger Papier, mehr Datentransparenz sowie sicherere Abwicklung und wird vom ROQQIO Warenwirtschaftssystem vollständig unterstützt. Das spart Zeit, weil z.B. nicht bei jeder neuen Order entsprechende Daten per Hand im Warenwirtschaftssystem eingegeben werden müssen.

Dank der engen und dynamischen Zusammenarbeit mit dem Team ROQQIO wurden die umfangreichen Projektanforderungen auch in der Kürze der Zeit erfolgreich gemeistert

oliver-luebbenjans-sor

Oliver Lübbenjans

Managing Director bei SØR

icon-info-white

Eingesetzte ROQQIO Systeme

Wie Ihre rechte Hand

Mit der ROQQIO Warenwirtschaft profitieren Sie von einem mitdenkenden System. Ob es um Umlagerungen, Preisänderungen oder Nachbestellungen geht: Die Warensteuerung macht Ihnen Vorschläge. Und beim
Planen der neuen Einkäufe können Sie mit Hilfe von Vergleichszeiträumen deutlich leichter im Limit bleiben. Plus: Mit dem Dashboard unseres integrierten Business-Intelligence-Tools ROQQIO BI behalten Sie stets alle Unternehmensdaten im Blick und erhalten Analysen in Echtzeit.


Automatisiert erinnern lassen

Die ROQQIO Warenwirtschaft unterstützt Ihre Arbeit mit einer Ereignisverwaltung. Das System erkennt ungeplante Situationen und gibt Ihnen darüber Meldung. So behalten Sie den Kopf frei — für Wesentliches.


Echtzeit nutzen

Mit der ROQQIO Warenwirtschaft können Sie Millionen von Artikeln verwalten und verfolgen, wohin sie wandern. Binden Sie dazu auch den Webshop an. Die Echtzeit-Anbindung können Sie auch für weitere Systeme nutzen, die Sie mit ROQQIO Retail verknüpfen möchten.


Benefits der Warenwirtschaft

  • Bereit für Omnichannel: Webshops über eine universelle Webshop-Schnittstelle verbinden
  • Schnell: Den elektronischen Datenaustausch EDI nutzen und zusätzlich Zeit sparen
  • Verfügbar: Mit der Warensteuerung in schnell drehende Filialen umlagern
  • Präsent: Aktuelle Daten stehen Ihnen im Dashboard stationär und mobil zur Verfügung, inklusive informativer Grafiken

DEMO ANFORDERN

Übersichtlich und intuitiv

Durch klare Symbole und mit nur wenigen Klicks zu bedienen: Die ROQQIO Kassensoftware optimiert und beschleunigt Kassenprozesse und macht Mitarbeiter wie Kunden glücklich. Ein zentrales Management synchronisiert alle Änderungen im System automatisch. Ob die Neuerungen wirklich in allen Filialen angekommen sind, können Sie über das Live Monitoring prüfen. Um Ihre Mitarbeiter zu verwalten und das System zu schützen, gibt es ein benutzerdefiniertes Berechtigungssystem.


Ihre Kunden im Mittelpunkt

Die ROQQIO Kassensoftware verrät Ihnen außerdem, wer Ihr Kunde ist und was er schon in anderen Filialen gekauft hat. Dabei sind die Weichen auf Omnichannel gestellt, denn die Software liefert Echtzeit-Daten – wichtig für die Anbindung eines Webshops. Weitere Funktionen umfassen die Verwaltung von Geschenkkarten, Gutscheinen, Couponing und Loyalty-Systemen. Perfekt also für die Kundenbindung!
Ein weiteres Plus der ROQQIO POS ist die Vielfalt der angeschlossenen Bezahldienstleister.


Gesetzeskonform und zertifiziert

Die ROQQIO Kassensoftware ist vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) zertifiziert. Zudem ist unsere Kassensoftware konform mit der Kassensicherungsverordnung und kann die technische Sicherungseinrichtung (TSE) anbinden.

 

Benefits der Kassensoftware

  • Branchenübergreifend: Überall im Handel einsetzen (Non-Food), ob in einer oder hunderten Filialen
  • International: Mit verschiedenen Sprachen, Währung und Fiskalisierungen weltweit expandieren
  • Kundenzentriert: Mit Geschenkkarten, Gutscheinen, Couponing und Loyalty-Systemen Kunden binden

DEMO ANFORDERN

Filialen technisch ins neue Zeitalter holen

„In den Stores in Berlin, Hamburg, Frankfurt und anderen Städten arbeiten nun Online-Kassensysteme nach neuesten Standards, die Kundendaten sind in den aktuellen Systemen und Kunden können hier ihre per Click und Collect bestellte Ware bezahlen. Die Mitarbeiter in den SØR Filialen sind zudem schon mit vielen Kassenfunktionen von dem Vorgängermodell vertraut.“

Die ersten Schritte beim Technologie-Upgrade sind bei SØR damit umgesetzt und live, die Technologie ist an den Stand des Textilherstellers van Laack angepasst. Bonavest, die Konzernschwester des etablierten Hemden- und Blusenspezialisten, ist jedoch im Unterschied zu van Laack mit SØR zum Multilabelfilialisten geworden.

Mit SØR vertreibt Bonavest eigene Ware und Fremdware, hat direkten Kundenkontakt und verfolgt eine Omnichannelstrategie. Dies erfordert eine weitergehende Unterstützung von Handelsprozessen. Einen Teil davon decken die jetzigen ROQQIO Systeme bereits ab. Perspektivisch, so Lübbenjans, könne aber auch die derzeitige ship from store Lösung noch von ROQQIOs Cloud-Lösung für den E-Commerce, der ROQQIO Commerce Cloud abgelöst werden. Lübbenjans: „Wir sind mit SØR auf einen Stand von ROQQIO gegangen, der sehr viel ermöglicht. Nun wollen wir weitergehen und die renovierten Stores auch technisch auf einen Stand bringen, mit dem wir SØR komplett ins neue Zeitalter holen.“

Wir sind mit SØR auf einen Stand von ROQQIO gegangen, der sehr viel ermöglicht. Nun wollen wir weitergehen und die renovierten Stores auch technisch auf einen Stand bringen, mit dem wir SØR komplett ins neue Zeitalter holen.

oliver-luebbenjans-sor-1

Oliver Lübbenjans

Managing Director bei SØR

Über SØR

Damen- und Herrenmode im Premium bis entry Luxury-Segment

  • Anschrift: Bonavest GmbH, Hennes-Weisweiler-Allee 25, 41179 Mönchengladbach
  • Geschäftsführer: Dr. Wendelin Sitter, Christian von Daniels, Oliver Lübbenjans
  • SØR, van Laack, Eleventy, PT Torino, Gran Sasso, Eduard Dressler, Schneiders, Windsor sowie Jacob Cohën, L.B.M., Moorer, Peuterey und viele mehr.
  • Standorte: 24, z.B. in Bielefeld, Berlin, Hamburg, Hannover, Köln, Aachen, Frankfurt
  • Website: www.soer.de
online-demo-800x600

Online Präsentation

Möchten Sie unsere Lösungen live erleben?
Fordern Sie jetzt eine kostenlose online Präsentation an.

Jetzt anfordern

Unsere Omnichannel-Lösungen

ecommerce-800x600
E-Commerce

Skalierbare SaaS-Plattform für Start und Wachstum im E-Commerce. Einfache Anbindung von Vertriebskanälen und Versandlagern.

kasse-800x600
Kassensoftware

Gesetzeskonform kassieren mit Online-Kassen. Aktuelle Bestände, Kundenbindung, Funktionstiefe. Für alle Non-Food-Branchen.

app-800x600
App

Backoffice und Kundenservice per App digital managen. Für Inventur, Wareneingang, Bestände, Click & Collect, mobiles Kassieren.

warenwirtschaft-800x600
Warenwirtschaft

Zeitsparende, automatisierte Planung, Beschaffung und Steuerung von Artikeln. Bestandsführendes System mit Live-Daten.

Weitere Kundenstorys

BRAX
BRAX

Prozessoptimierung,
Echtzeit-Daten über alle Touchpoints

EQUIVA
EQUIVA

Vernetzte Filialen,
Mobile Commerce,
Omnichannel

Weisshaus
Weisshaus

Reduzierung Komissionierungszeit, Verkürzung der Lieferzeit, Minimierte Fehlerquote, Neartime-Kundenkommunikation

SØR
SØR

Erhöhung des Automatisierungsgrades, Anbindung der Lieferanten via EDI