kundenstory-horsch

 Kundenstory 

 Schuhhaus Horsch: 
 Schneller aus den 
 Filialen versenden
 

Vereinfachung des Versandes

Wer in den meisten Geschäften keine passende Schuhmode findet, ist nicht allein. Über 75.000 Kunden weltweit haben aus genau diesem Grund das Schuhhaus Horsch für sich entdeckt: einen Spezialisten für aktuelle Schuhtrends in Über- und Untergrößen. Das Stuttgarter Unternehmen, das auch in Düsseldorf, München und Hamburg Filialen unterhält und einen Onlineshop betreibt, erreichen Bestellungen selbst aus Sydney, Russland und Shanghai. Die Bewältigung des hohen Versandaufkommens war für die Mitarbeiterinnen noch bis vor Kurzem ein zeitaufwändiger Prozess. Die Umstellung auf die ROQQIO Warenwirtschaft, inklusive Integration einer DHL-Schnittstelle, hat alles vereinfacht.

icon-info-white

Ship-from-Store bezeichnet ein Konzept, bei dem die Filiale in den Distributionsprozess eingebunden wird und letztlich wie ein Versandlager fungiert. Ship-from-Store ist eine optimale Ergänzung für die "letzte Meile" im E-Commerce, denn oftmals stoßen hier Abwicklungssysteme aufgrund des hohen Bestellvolumens an ihre Grenzen. Onlinehändler können damit auf ihr Filialnetzwerk zurückgreifen und Bestellungen aus der zum Kunden nächstgelegenen Filiale versenden. Das reduziert die oftmals hohen Warenbestände in stationären Läden und führt außerdem dazu, dass der Kunde seine Ware auf kürzestem Wege und schnell erhält. Das zahlt nicht nur in die Kundenzufriedenheit ein, sondern trägt auch zur Reduzierung von CO2-Emissionen bei.

Sie möchten mehr erfahren?

DEMO ANFORDERN

Ship from Store optimieren

Was heute als „Ship from Store“ immer häufiger zum Einsatz kommt, praktiziert das Familienunternehmen schon seit Jahren. Obwohl es ein Warenlager in der Stuttgarter Zentrale gibt, werden 80 Prozent der Schuhpaare in den Filialen angeboten und bei Bedarf auch aus diesen heraus versendet. Ein Bedarf, der in den vergangenen Jahren der über 75jährigen Firmengeschichte immens gewachsen ist: „Unser Hauptkanal ist inzwischen online“, sagt Dennis Hanninger, der als Mitglied der Geschäftsleitung von Horsch für die IT zuständig ist

Filialen als Lager

Doch für die Kunden, die teilweise über 150 Kilometer ins Fachgeschäft anreisen, wolle man die ganze große Modepalette vor Ort bereithalten. Denn Horsch bietet nicht nur Sondergrößen renommierter Schuhmarken wie z.B. Gabor oder Lloyd an. Das eigene Design- und Produktmanagment-Team setzt alles daran, neue Fashiontrends in besonderen Schuhgrößen zu realisieren. Es spürt die aktuellen Schuhmoden in den Weltmetropolen und auf internationalen Modenschauen auf. Umgesetzt werden die Modelle in Sondergrößen dann in Zusammenarbeit mit Produzenten in Südeuropa. „Ich bin erst kürzlich mit Herrn Horsch in die Schuhfabriken unserer Partner in Spanien gefahren, dort lassen wir, neben Italien, exklusiv für uns produzieren“, berichtet Hanninger. Aus rund 9.000 Artikeln können Kunden im Horsch Onlineshop wählen. Für die eingehenden Bestellungen bilden alle Filialen das Lager. Das hieß für die Mitarbeiterinnen bis Ende letzten Jahres noch, herauszufinden, wo die online bestellten Schuhe lagern, dann die Kunden- und Artikeldaten zusammenzutragen und auf einer Rechnung zusammenzubringen - um anschließend das Paket mit der passenden Anschrift versandfertig zu machen. Kam es zu einer Retour, mussten wieder zunächst die entsprechenden Kundendaten und die zugehörige Rechnung im System gesucht werden.

Diese Vorgänge waren demzufolge zeitaufwändig und sollten nicht länger händisch bewältigt werden, berichtet Hanninger. Durch die zunehmenden Onlinebestellungen veränderten sich auch die Anforderungen an das Warenwirtschafts- und Kassensystem. Wichtig wurde, dass ein regelmäßiger Online-Abgleich und eine Synchronisation aller Bestandsdaten in den Systemen stattfinden.

horsch-kasse-600x800

Wir wollten nicht länger jeden Kanal extra fahren, sondern online und stationär zusammenfügen.

Dennis Hanninger

Mitglied der Geschäftsleitung

ROQQIO Lösung mit DHL-Anbindung

Geplant wurde zusammen mit ROQQIO die Umstellung auf die ROQQIO Warenwirtschaft. Das neue System inklusive Kassen wurden Ende 2020 in den Livebetreib genommen. Hanninger ist von der Lösung überzeugt: „Der Systemwechsel war für uns ein Glücksgriff“. Mit der neuen Lösung werden die eingehenden Schuhbestellungen auf die Filialen aufgeteilt und Rechnungen innerhalb von Minuten erstellt. Eine weitere Erleichterung ist eine neue Schnittstelle, die das Warenwirtschaftssystem direkt an den Paketdienstleister DHL anbindet.

icon-info-white

Eingesetzte ROQQIO Systeme

Wie Ihre rechte Hand

Mit der ROQQIO Warenwirtschaft profitieren Sie von einem mitdenkenden System. Ob es um Umlagerungen, Preisänderungen oder Nachbestellungen geht: Die Warensteuerung macht Ihnen Vorschläge. Und beim
Planen der neuen Einkäufe können Sie mit Hilfe von Vergleichszeiträumen deutlich leichter im Limit bleiben. Plus: Mit dem Dashboard unseres integrierten Business-Intelligence-Tools ROQQIO BI behalten Sie stets alle Unternehmensdaten im Blick und erhalten Analysen in Echtzeit.


Automatisiert erinnern lassen

Die ROQQIO Warenwirtschaft unterstützt Ihre Arbeit mit einer Ereignisverwaltung. Das System erkennt ungeplante Situationen und gibt Ihnen darüber Meldung. So behalten Sie den Kopf frei — für Wesentliches.


Echtzeit nutzen

Mit der ROQQIO Warenwirtschaft können Sie Millionen von Artikeln verwalten und verfolgen, wohin sie wandern. Binden Sie dazu auch den Webshop an. Die Echtzeit-Anbindung können Sie auch für weitere Systeme nutzen, die Sie mit ROQQIO Retail verknüpfen möchten.


Benefits der Warenwirtschaft

  • Bereit für Omnichannel: Webshops über eine universelle Webshop-Schnittstelle verbinden
  • Schnell: Den elektronischen Datenaustausch EDI nutzen und zusätzlich Zeit sparen
  • Verfügbar: Mit der Warensteuerung in schnell drehende Filialen umlagern
  • Präsent: Aktuelle Daten stehen Ihnen im Dashboard stationär und mobil zur Verfügung, inklusive informativer Grafiken

DEMO ANFORDERN

Übersichtlich und intuitiv

Durch klare Symbole und mit nur wenigen Klicks zu bedienen: Die ROQQIO Kassensoftware optimiert und beschleunigt Kassenprozesse und macht Mitarbeiter wie Kunden glücklich. Ein zentrales Management synchronisiert alle Änderungen im System automatisch. Ob die Neuerungen wirklich in allen Filialen angekommen sind, können Sie über das Live Monitoring prüfen. Um Ihre Mitarbeiter zu verwalten und das System zu schützen, gibt es ein benutzerdefiniertes Berechtigungssystem.


Ihre Kunden im Mittelpunkt

Die ROQQIO Kassensoftware verrät Ihnen außerdem, wer Ihr Kunde ist und was er schon in anderen Filialen gekauft hat. Dabei sind die Weichen auf Omnichannel gestellt, denn die Software liefert Echtzeit-Daten – wichtig für die Anbindung eines Webshops. Weitere Funktionen umfassen die Verwaltung von Geschenkkarten, Gutscheinen, Couponing und Loyalty-Systemen. Perfekt also für die Kundenbindung!
Ein weiteres Plus der ROQQIO POS ist die Vielfalt der angeschlossenen Bezahldienstleister.


Gesetzeskonform und zertifiziert

Die ROQQIO Kassensoftware ist vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) zertifiziert. Zudem ist unsere Kassensoftware konform mit der Kassensicherungsverordnung und kann die technische Sicherungseinrichtung (TSE) anbinden.

 

Benefits der Kassensoftware

  • Branchenübergreifend: Überall im Handel einsetzen (Non-Food), ob in einer oder hunderten Filialen
  • International: Mit verschiedenen Sprachen, Währung und Fiskalisierungen weltweit expandieren
  • Kundenzentriert: Mit Geschenkkarten, Gutscheinen, Couponing und Loyalty-Systemen Kunden binden

DEMO ANFORDERN

Das ROQQIO-System fakturiert nicht nur, es weist zunächst die eingehenden Bestellungen zu. Durch eine Bezugsquellenfindung kann das System die im Webshop erteilten Bestellungen über ein hinterlegtes Regelwerk denjenigen Standorten zuweisen, die die angefragten Schuhe in der gewünschten Ausführung vorrätig haben. Es wird automatisch eine Pickliste erstellt, anhand derer die Filialmitarbeiterinnen die Bestelleingänge bearbeiten. Dabei können die Artikelnummern nun schnell und exakt mit einem Scanner erfasst werden. Auch die Kundenrechnungen erstellt das System automatisch, leitet sie dem Kunden vorab digital zu und stößt gleichzeitig den Druck des Versandetiketts über eine DHL-Schnittstelle an. Durch die automatisierte Adressprüfung von DHL werden zusätzlich Fehlzustellungen minimiert. Rücksendungen werden mit DHL-Retourenschein vorgenommen und bei Eintreffen des Paketes wird die Rückbuchung in das ROQQIO-System nun einfach per Barcode-Scan erledigt.

Wir haben eine extreme Beschleunigung im Vergleich zu früher. Das Wachstum im Onlinebereich können wir damit gut bewältigen. Sonst waren fünf Mitarbeiterinnen damit beschäftigt die Rechnungen zu erstellen. Nun geht das innerhalb von Sekunden.“

Dennis Hanninger

Mitglied der Geschäftsleitung

Warenwirtschaft als zentrale Drehscheibe

Theoretisch hätte Horsch auch das Webshop-System an die DHL-Schnittstelle anbinden lassen können, doch die Warenwirtschaft sollte die zentrale Drehscheibe sein. Die Schnittstelle zu DHL wurde von ROQQIO deshalb neu erstellt. Hanninger: „Der Onlineshop ist bei uns nur ein Sammelbecken für die Bestellungen, wir machen alles über die Plattform ROQQIO das ist auch ein Vorteil für unsere Verkaufsberaterinnen, die dann nur an einem einzigen System arbeiten müssen.“ Nicht nur mit dem Ergebnis, auch mit der Zusammenarbeit mit seinem Dienstleister ROQQIO ist Hanninger zufrieden „Anpassungswünsche wurden innerhalb weniger Wochen umgesetzt. Von Anfang bis Ende hat es mit ROQQIO in Perfektion funktioniert.“

Über Schuhhaus Georg Horsch GmbH

  • Schuhfachhändler für Übergrößen seit 1948
  • Unternehmenssitz: Hedelfinger Str 54, 70327 Stuttgart
  • Filialen: 5 (Stuttgart (2) Düsseldorf, München, Hamburg)
  • Marken: u.a. Bariello, Garbor, Lloyd, Pikolinos, Kennel & Schmenger, Pretty Ballerina, Timberland, Lacoste, Horsch exklusiv
  • Mitarbeiterzahl: 70
  • Geschäftsleitung: Felix C. Horsch, Dennis Hanninger
  • Website:  www.horsch-shop.de
online-demo-800x600

Online-Präsentation

Möchten Sie unsere Lösungen live erleben?
Fordern Sie jetzt eine kostenlose Online-Präsentation an.

Jetzt anfordern

Weitere Kundenstorys

pier14-teaser-800x600
Pier 14

RFID Inventur

brax--teaser-800x600
BRAX

Prozessoptimierung,
Echtzeit-Daten über alle Touchpoints

equiva--teaser-800x600
EQUIVA

Vernetzte Filialen,
Mobile Commerce,
Omnichannel

intersport--teaser-800x600
Intersport

Warenwirtschaft,
Kasse,
Umlagerungen,
Lagermanagement

Unsere Omnichannel Lösungen

ecommerce-800x600
E-Commerce

Skalierbare SaaS-Plattform für Start und Wachstum im E-Commerce. Einfache Anbindung von Vertriebskanälen und Versandlagern.

kasse-800x600
Kassensoftware

Gesetzeskonform kassieren mit Online-Kassen. Aktuelle Bestände, Kundenbindung, Funktionstiefe. Für alle Non-Food-Branchen.

app-800x600
App

Backoffice und Kundenservice per App digital mangen. Für Inventur, Wareneingang, Bestände, Click & Collect, mobiles Kassieren.

warenwirtschaft-800x600
Warenwirtschaft

Zeitsparende, automatisierte Planung, Beschaffung und Steuerung von Artikeln. Bestandsführendes System mit Live-Daten.